Larissa Weindorf gewinnt in Lima (Peru)

bei der Junioren WM

mit Max Braun

Gold im KK Liegend Mix

Erfolgreiche Jugendarbeit zahlt sich aus

An zwei Wochenenden vom 28.08.-30.08. und vom 02.09.-05.09. fanden die Deutschen Meisterschaften für unsere Junioren/innen, Jugendlichen und Schüler/innen statt.

Am ersten Wochenende startete Larissa Weindorf, Lana Wurster und Cora-Heidi Vonthron in einer Mannschaft in der Disziplin Luftgewehr und Kleinkaliber 3x40 (für den SV Walldorf).

Im KK 3x40 schoss Larissa Weindorf ein überragendes Ergebnis von 1185 und stellte somit einen neuen deutschen Rekord auf und belegte dementsprechend auch Platz 1.

Lana Wurster schoss sich mit 1131 auf Platz 13 und Cora-Heidi Vonthron erreichte mit 1112   Platz 17. Zu dritt platzierten sich die drei Mädels auf dem 7. Platz.

Am nächsten Tag fand die Disziplin Luftgewehr 60-Schuss statt. An diesem Tag starteten die drei Juniorinnen in einer Mannschaft mit dem Kooperationsverein SV Walldorf und Florian Müller trat an diesem Tag seine erste Deutsche Meisterschaft für den SV Rheinau an. Am Ende der zwei Durchgänge stand Larissa Weindorf mit hervorragenden 629,4 Ringen auf Platz 1. Zusammen mit Lana Wurster (620,8 und Platz 9) und Cora-Heidi Vonthron (618,1 und Platz 12) gewann Larissa eine weitere Goldmedaille und setzten einen neuen deutschen Rekord. Gegen Mittag startete Florian Müller bei den Junioren I. Mit einem nervösen Start und einem guten Abschluss schaffte er es mit 567,4 Ringen auf Platz 56. Für seine erste Deutsche Meisterschaft kann er damit vollends zufrieden sein.

Am Montag startete Larissa Weindorf und Melissa Metzger im KK Liegend. Dabei werden 60 Schuss auf Zehntel in 50 Minuten abgegeben. Die schnellere Schützin Melissa schoss 533,5  und platzierte sich damit bei ihrer ersten deutschen Meisterschaft auf Platz 64. Larissa gewann ihre vierte Medaille mit einem Ergebnis von 625,3. Leider fehlten ihr 0,2 Ringe auf die Goldmedaille und gewann damit das Silberblatt.

Damit war das erste erfolgreiche Junioren-Wochenende vorbei.

In der Folgewoche reisten die Jugendlichen und Schüler für den SV Rheinau nach München.  Am Freitag schossen insgesamt 4 Jugendliche für den SV Rheinau in der Disziplin KK 3x20.   Der einzige männliche Starter, Noah Sommer, erreichte ein Ergebnis von 525 (175/188/162)   und platzierte sich damit im Mittelfeld der Rangreihenfolge auf Platz 25. Von den drei weiblichen Starterinnen, Lara Engler, Christina Müller und Lilly Weinelt, war Lara Engler mit insgesamt 571 (190/195/186) die beste Dreistellungsschützin und erreichte damit einen sehr guten Platz 7. Christina Müller platzierte sich mit einem guten Stehendergebnis auch im Mittelfeld auf Platz 57 mit einem Ergebnis von 540 (166/190/184). Lilly Weinelt schoss sich mit 484 (165/169/150) auf Platz 87). Die Mannschaft des SV Rheinau belegte Platz 14.

Am selben Tag starteten Ruwen Bichelmeier, Maximilian Domme, Lara Engler, Christina Müller und Lilly Weinelt in der Disziplin KK Liegend. Das erste Mal gingen die beiden Jungs an einer deutschen Meisterschaft an den Start und schlugen sich mit Platz 23 und Platz 24 sehr gut. Maximilian Domme schoss ein Ergebnis von 574,8 und Ruwen Bichelmeier 583,4.

Bei den weiblichen Teilnehmerinnen gab es die erste Medaille zu verteilen, denn Lara Engler belegte mit 614,4 Ringen den 3. Platz und gewann damit Bronze. Auch in dieser Disziplin platzierte sich Christina Müller im Mittelfeld auf Platz 39 mit einem Ergebnis von 594,0.           Lilly Weinelt erreichte mit 551,4 Ringen den 65. Platz.

Christina, Lara und Maximilian platzierten sich zusammen in der Mannschaft auf den 12. Rang.

Die letzte Disziplin für unsere Jugendlichen war das Luftgewehr 40-Schuss Programm, das auch auf Zehntel absolviert wurde. Dabei gingen zwei komplette Mannschaften für uns an den Start. Die Schützen Lilly Weinelt, Ruwen Bichelmeier und Maximilian Domme starteten in der Mannschaft 1 und die Schützen Lara Engler, Christina Müller und Noah Sommer in der Mannschaft 2.

Bei den männlichen Starten beginnend erreichte Maximilian Domme den besten Platz, denn er schoss sich mit 395,0 souverän auf den 17. Platz. Ruwen Bichelmeier erreichte mit 386,0     Platz 38 und war dicht verfolgt von Noah Sommer, denn er schoss sich mit 384,7 auf Platz 40 knapp dahinter. Bei den Mädels wurden ebenfalls sehr gute Plätze erreicht. Allen voran Lara Engler,  die in ihrer dritten Disziplin wieder unter die ersten 10 gekommen ist. Lara platzierte sich mit einem sehr guten Ergebnis von 411,3 auf Platz 8. Diesmal war es Lilly Weinelt, die sich beim Luftgewehr im Mittelfeld platzierte. Sie schoss 397,1 Ringe und erreichte Platz 68. Christina Müller platzierte sich auf Platz 107 mit 383,6 Ringen. Die beiden Mannschaften waren leitungsmässig gleichermaßen aufgestellt. Somit erreichte Mannschaft 2 mit 1179,6 Ringen  Platz 16 und Mannschaft 1 schoss sich mit 1178,1 Ringen auf den 18. Platz.

Am Sonntag fand die Disziplin Luftgewehr 3x20 für die Schüler/innen statt. Bei diesem Event starteten zwar keine Schützen für den SV Rheinau, aber es gab dennoch einen Schützen der vom SV Rheinau für den Kooperationsverein SV Eppelheim gestartet ist. Dieser Starter war Constantin Engler. Am Ende fehlten ihm 3 Ringe auf das Siegerpodest, denn er platzierte sich mit 573 (190/197/186) auf den sehr guten 5. Platz. In einer Mannschaft mit Lara Baumbusch und Mona Sommer belegte er ebenfalls Platz 5.

Nun ging der erste Teil der etwas anderen Deutschen Meisterschaft zu Ende. Die nervenstarken Betreuer/Trainer, Jürgen, Michael und Ernst Weindorf, unterstützen die erfolgreichen Schützen wo es nur ging. Normalweise sind jedes Jahr viele tatkräftige Unterstützer bei der Deutschen Meisterschaft vor Ort, um mit den Schützen mitzufiebern. Dieses Jahr war aber ein besonderes Jahr. Von Einlasskontrollen und Armbändchen zu Einscannen von QR-Codes bis hin zu FFP2-Masken und wenigen abgezählten Betreuern, die strengen Corona-Regeln prägten das Feeling auf der Schießanlage. Dennoch gab es viele Medaillen, sehr gute Platzierungen und ein noch besseres Miteinander bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft. Damit geht es im Oktober beim zweiten Teil der DM weiter. Dort werden noch die Disziplinen KK 3x20 und Luftgewehr 3x20 geschossen.